Anmischwasser Tropfen

Die Wasserqualität kann die Funktionalität von Kühlschmierstoffen im Anwendungszustand empfindlich beeinflussen. Immerhin liegt der Wasseranteil in Emulsionen bei 90 % und in Lösungen bei 95 %. Daher sollten in Bezug auf das Anmischwasser bestimmte Mindestanforderungen eingehalten werden.

Mindestanforderungen an das Anmischwasser

Anmischwasser Tabelle Mindestanforderungen1

Besonders wichtig sind pH-Wert und Gesamthärte. Ein pH-Wert von 7 ist optimal. Hierbei verhält sich das Ansetzwasser neutral. pH-Werte bis 9 sind noch vertretbar, solange es keine anderen Gründe gibt, die gegen den Einsatz dieses Anmischwassers sprechen. Inakzeptabel sind Ansetzwasser mit pH-Werten < 6. Diese können den pH-Wert der KSSEmulsion beim Frischansatz absenken. Ein verminderter Korrosionsschutz ist die Folge.

Nicht nur der pH-Wert ist ein wichtiger Faktor für ein optimales Anmischwasser. Auch die Gesamthärte nimmt einen hohen Stellenwert ein. Sie zählt zu den wichtigsten anwendungstechnischen Kenngrößen.

Zu hartes Wasser kann dazu führen, dass die enthaltenen Härtebildner mit anionischen Emulgatoren zu schwerlöslichen Verbindungen – den sogenannten Kalkseifen – reagieren können. Die Folgen: zugesetzte Filter und Ablagerungen auf Werkstücken sowie Werkzeugen.

Auch zu weiches Anmischwasser ist nachteilig für Emulsionen, weil es die Schaumbildung fördert.

Sollte es sich bei Ihrem Anmischwasser um ein sehr weiches handeln, stellen wir Ihnen spezielle Produkte zur Verfügung. Bei extrem niedrigen Wasserhärten von < 5° d kann die Zugabe von härterem Leitungswasser – falls vorhanden – helfen. Es ist möglich, eine Veränderung des Erdalkaligehalts des Ansetzwasser mittels Zudosierung von Ca2+-haltiger Aufhärter herbeizuführen.pH-Wert Teststreifen

Diese Form der Manipulation ist nur bei Frischansätzen erforderlich, da sich die Gesamthärte von Emulsionen während ihres Einsatzes von selbst erhöht. Umgekehrt empfehlen wir Ihnen, bei Anmischwassern mit relativ hoher Gesamthärte die Austragsverluste mit VE-Wasser (vollentsalztem Wasser) nachzudosieren.

Artikel herunterladen