Vereinte Nationen (UN) und Rhenus Lub Seite an Seite

Als erstes Mönchengladbacher Unternehmen kooperiert die Rhenus Lub GmbH & Co KG mit der Organisation Global Compact der Vereinten Nationen (UN). Global Compact fördert Partnerschaften mit Unternehmen, die in besonderer Weise für eine nachhaltige soziale, ökologische und ökonomische Globalisierung eintreten. Dr. Max Reiners, Inhaber des Mönchengladbacher Schmierstoffspezialisten: „Als international tätiges Unternehmen unterstützen wir voll und ganz die Grundsätze von Global Compact. Mit dem Beitritt erklären wir unseren Willen, definierte soziale und ökologische Standards in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung einzuhalten. Wir stehen zu unserer unternehmerischen Verantwortung für Mensch und Umwelt.“

Rhenus Lub gilt als einer der führenden Schmierstoffspezialisten weltweit und ist inzwischen mit Tochtergesellschaften und Distributionspartnern in 31 Ländern tätig.

Gegründet wurde Global Compact im Jahr 2000. Der damalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, Kofi Annan, rief Unternehmen weltweit dazu auf, ihren Beitrag zu leisten, damit alle Menschen von der Globalisierung profitieren können und internationales Wachstum gerechter gestaltet wird. Für dieses Ziel engagieren sich heute etwa 5.200 Unternehmen weltweit.

Dr. Max Reiners pflegt eine besondere Beziehung zu Kofi Annan. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nobelpreisträger in Mönchengladbach“ übernahm er als Mitglied des Initiativkreises Mönchengladbach die Schirmherrschaft für einen Abend mit dem ehemaligen UN-Generalsekretär und Friedensnobelpreisträger. Dabei lernte er ihn auch persönlich kennen. „Genau wie Kofi Annan steht auch Rhenus Lub für Verantwortung gegenüber Mitmenschen, Respekt, Gradlinigkeit und Prinzipientreue. Dies möchten wir auch mit unserem neuen Engagement zum Ausdruck bringen“, erläuterte Dr. Max Reiners.

Die Organisation Global Compact hat nachhaltige Strukturen geschaffen, damit ihre Ziele auch tatsächlich erreicht werden. Die teilnehmenden Unternehmen verpflichten sich gegenüber dem UN-Generalsekretär Jahr für Jahr eine Fortschrittserklärung (COP) abzugeben, in der sie über die Fortschritte ihrer Aktivitäten berichten.

Informationen unter www.unglobalcompact.org