REACh und RoHs

Wir übernehmen Verantwortung für unser Handeln und unsere Produkte – und zwar entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Das gilt für Rohstoffe und deren Herkunft, Produktionsmethoden und die Auswahl unserer Partner bis hin zur Entsorgung.

REACh und RoHs dienen als Vereinheitlichung und gemeinsame Basis der Industrie und sind auch für uns maßgeblich.

REACh: Mit Rhenus Lub auf der sicheren Seite

REACh ist die EU-weite Verordnung zur Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemikalien (nach EG-Verordnung Nr. 1907/2006).

Sie zählt zu den strengsten und auch modernsten Chemikaliengesetzen der Welt. Nach den strikten Vorschriften von REACh sind alle Rohstoffe und Additive der rhenus Hochleistungsschmierstoffe registriert. Damit profitieren unsere Kunden gemäß den aktuellen Forderungen von uneingeschränkter Sicherheit.

Detaillierte Informationen finden Sie im Infoblatt.

Infoblatt als PDF downloaden

Zum Schutz für Mensch und Umwelt

Mithilfe von REACh wird ein verbesserter Schutz für Mensch und Umwelt vor den Risiken chemischer Stoffe sichergestellt. Gleichzeitig gewährleistet REACh den freien Verkehr von Chemikalien auf dem Binnenmarkt und fördert Wettbewerbsfähigkeit und Innovation. Darum stellt Rhenus Lub im kontinuierlichen Dialog mit anderen Schmierstoffherstellern in europaweiten Konsortien sicher, dass auch alle chemischen Erzeugnisse, die in rhenus Hochleistungsfetten und Kühlschmierstoffen zum Einsatz kommen, proaktiv erforscht, dokumentiert und registriert sind. Damit garantieren wir unseren Kunden, dass alle rhenus Produkte in gewohnt hoher Qualität zur Verfügung stehen. Denn REACh und Rhenus Lub verfolgen am Ende das gleiche Ziel: mehr Sicherheit für Mensch und Umwelt.

Mehr Sicherheit durch Transparenz

Ab einer Menge von mehr als einer Tonne pro Jahr dürfen laut REACh neue Stoffe ohne Anmeldung weder in der EU hergestellt noch in die EU importiert werden. Es gilt der Grundsatz: „Ohne Daten – kein Markt“. Die Registrierung eines Stoffes umfasst zum einen dessen gesamten Lebenszyklus und zum anderen die Einhaltung bestimmter Voraussetzungen für eine sichere Verwendung. Auch das setzen wir bei Rhenus Lub konsequent in die Tat um: Alle Rohstoffe und Additive, die in rhenus Hochleistungsschmierstoffen enthalten sind, werden frühzeitig nach den strengen Vorschriften von REACh registriert – für mehr Sicherheit durch Transparenz.

RoHS (Restriction of Hazardous Substances)

Die EU-Richtlinie 2011/65/EU dient der Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten. Sie regelt die Verwendung und das Inverkehrbringen von Gefahrstoffen in Elektrogeräten und elektronischen Bauelementen. Im Zusammenhang mit dem Gebrauch von Schmierfetten und Kühlschmierstoffen bestätigen wir, dass entsprechend heutigem Wissensstand alle von Rhenus Lub produzierten Zubereitungen* der Richtlinie 2011/65/EU und der Erweiterung 2015/863/EU entsprechen.

Detaillierte Informationen finden Sie im Infoblatt.

Infoblatt als PDF downloaden

Zertifikate

Umwelt-Managementsystem

Eingeführt und angewendet gem. ISO 14001:2015

Managementsystem für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Eingeführt und angewendet gem. ISO 45001:2018

Qualitäts-Managementsystem

Eingeführt und angewendet gem. IATF 16949

Qualitäts-Managementsystem

Eingeführt und angewendet gem. ISO 9001:2015

Managementsystem für Entwicklung, Herstellung und Vertrieb

Eingeführt und angewendet gem. ISO 21469:2006