Smart Factory in Mönchengladbach in Betrieb genommen

Industrie 4.0 bezeichnet die intelligente Verknüpfung aller Fertigungsprozesse im Unternehmen. Bei Rhenus Lub hat das digitale Zeitalter längst begonnen. Mit der umfassenden Modernisierung unserer Fettfabrik wurde ein Quantensprung in der Automatisierungstechnik vollzogen und unsere Produktion nach standardisierten und reproduzierbaren Verfahren digitalisiert. Im Januar 2015 haben wir unsere neue Smart Factory in Betrieb genommen. Für unsere Kunden liegt der Vorteil klar auf der Hand: Noch mehr Sicherheit durch lückenlos nachverfolgbare und reproduzierbare Verfahren.

Planung von langer Hand

Den Sprung an die Spitze von Industrie 4.0 in der chemischen Industrie haben wir von langer Hand vorbereitet. Bereits bei der Errichtung unserer Fettfabrik im Jahr 2005 wurden alle Produktionslinien mit elektronischen Sensoren, Rührwerken und Stellmotoren ausgerüstet. Mit der Digitalisierung sind wir nun den entscheidenden Schritt weiter gegangen. Gemeinsam mit externen Experten haben wir eine Lösung entwickelt, die eine weitgehend automatisierte Chargensteuerung ermöglicht. Die neue Technik bündelt alle Daten aus Wareneingang, Lager und Produktion.

Höchste Präzision für noch mehr Qualität

Dank der vollständigen Prozessdatenerfassung gelingt die Produktion mit höchster Präzision. Und das, obwohl oft natürliche Rohstoffe mit schwankenden Eigenschaften zum Einsatz kommen. Die sinnvolle Nutzung von Daten und individuellen Algorithmen erlaubt uns, die verschiedensten Wechselwirkungen in der komplexen Produktion noch besser zu beherrschen und die Produktion genauer zu steuern. Das bedeutet vor allem eines: Mehr Sicherheit für unsere Kunden – heute und in Zukunft.

Schaubild Automatisierung

Meinhard Kiehl
Direktor Marketing und
Produktmanagement

Telefon +49 2161 5869-84
kiehl@rhenusweb.de